MTB-Tour am Monte Baldo / Gardasee

Monte Baldo 2011

Nach dem Wetterumschwung letztes Wochenende mit teils eisigen Temperaturen und Schneefall in den höheren Lagen, fiel unser Ziel wieder auf ein Gebiet Richtung Süden. Sonntag früh hieß es also „hinein ins Auto und ab an den Lago“, mit Ziel in Malcesine! Leider war die nördliche Uferstraße am Gardasee gesperrt, also gab’s eine kleine Programmänderung. Von Mori (TN) aus über Brentonico zum Rifugio Graziani, von dort den steinigen Serpentinenweg hinauf zum M.te Altissimo (2.079m) – was für eine traumhafte Aussicht! Wenn nur der eisige Nordwind nicht wär … was solls! Ein kurzer Halt für ein paar Fotos, und weiter gings den 601er Steig hinab nach Nago. Dieser Freeride-Trail, sozusagen der Höhepunkt der Tour, war wie geschaffen für unsre vollgefederte Truppe! Natürlich war der Steig dann aber viel zu schnell zu Ende. Unten angekommen, radelten alle gemütlich bis nach Mori, wo die Tagestour – wie sollte es anders sein – in der Eisdiele endete!

Die nächste Tour ist schon geplant: wer mitkommen möchte kann sich gern melden! Schaut einfach Donnerstag abends mal in der Bar Look-In (neben Sanvit) vorbei, dort trefft ihr uns immer.

Monte Baldo 2011
Auf dem Monte Altissimo: Roland, Lukas, Bobby, Christian und Gertrud