Montigglman 2017

Dass unsere Trainer nicht nur hervorragende Mountainbiker sind, haben sie schon des öfteren bewiesen. Jetzt haben sie einmal mehr unter Beweis gestellt, dass sie auch in anderen Sportarten eine gute Figur machen. So geschehen am Samstag 09. September bei der mittlerweile 8. Auflage des Super Sprint Triathlons Montigglman am Kleinen Montiggler See. Super Sprint deshalb, weil im Vergleich zum Triathlon auf olympischer Distanz, die einzelnen Disziplinen sehr verkürzt sind: 400 Schwimmen, 10 km mit dem MTB und 2.5 km Laufen rund um den Kleinen Montiggler See.
Unsere beiden Jugend-Trainer Ivan Endrizzi und Moritz Giuliani haben sich als Einzelstarter fürs Rennen gemeldet; mit dabei war auch der für den KSV Kaltern Triathlon startende Thomas Dolzani. Und Thomas zeigte auch, dass er gerade mitten in der Vorbereitung für einen olympischen Triathlon steckt: er klassierte sich mit einer Zeit von 53.04 Minuten auf den 6. Gesamtrang der Veranstaltung (Kategorie Platz 2). Moritz konnte auch heuer eine tolle Leistung abrufen, und platzierte sich auf Rang 16. Er verpasste dabei das Podium seiner Altersklasse nur um 25 Sekunden. Ivan hingegen merkte man den Trainingsrückstand beim Laufen an: er erreichte als 37. der Gesamtwertung das Ziel (Kategorie Platz 9).
Zu erwähnen ist, dass Moritz die absolut schnellste MTB-Zeit der Einzelbewerber gefahren ist!
Der Sprint Triathlon wurde von Werner Überbacher (Läufer Club Bozen Raiffeisen Triathlon; 51.52,0 min) sowie von Sandra Maierhofer (58.04,8 min) gewonnen.

Montigglman 2017 – 400m Schwimmen/10km MTB/2.5km Lauf
Endstand nach Kategorien
Kategorie M30
4. Moritz Giuliani 0:57.43,8 h (11.24,8 / 28.44,7 / 17.34,3)
Kategorie M40
2. Thomas Dolzani 0:53.04,4 h (09.10,9 / 29.03,2 / 14.50,3)
9. Ivano Endrizzi 1:04.07,7 h (10.34,8 / 32.30,2 / 21.02,6)