Dynamic Bike Team Eppan – Vereinsmeisterschaft 2015

Dass es heuer einen neuen Vereinsmeister geben würde, stellte sich bereits vor Rennbeginn heraus, da der amtierende Meister und Titelverteidiger Markus Götsch nicht am Start war. Das Wetter spielte entgegen der Prognosen glücklicherweise mit, und so kamen 29 Athleten an den Start, um sich beim Bergzeitfahren von der Gand auf den Mendelpass – 12,7 km mit 845 Höhenmetern – zu messen.
Es gab den mit Spannung erwarteten Zweikampf zwischen Andreas Kofler und Michael Aster, ein Duell welches die beiden heuer schon beim Giro delle Dolomiti geführt hatten.
Die beiden setzten sich gleich zu Beginn des Rennens vom Feld ab, und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Auf der Strecke wechselten sie einige Male die Führung, doch konnte (oder wollte) sich keiner vom anderen losreissen. Die Entscheidung musste auf den letzten Metern fallen: konnte sich Aster bei der Dolomitenrundfahrt noch behaupten, so hatte er diesmal doch das Nachsehen: Andreas Kofler zog auf den letzten 200 Metern davon, und sicherte sich den Vereinsmeistertitel 2015 mit 3 Sekunden Vorsprung auf den jungen Girlaner. Hinter den beiden kam mit Martin Betelle ein Fahrer auf Platz 3 der Wertung, den nur wenige auf der Rechnung hatten.
Im Starterfeld befanden sich auch 3 Zöglinge aus der Jugendmannschaft, welche sich unter die Erwachsenen mischten und am Aufstiegsrennen teilnahmen. Dabei erstaunte der erst 15jährige Hannes von Dellemann, der sich in einer Zeit von 43.59,46 Minuten auf den 12. Gesamtrang klassierte; knapp geschlagen von seinem Trainer Moritz Giuliani, der ihn erst im Schlusssprint besiegte.
Dynamic Bike Team Eppan – Ergebnis Vereinsrennen 2015; Zeit in Minuten
1. Andreas Kofler 38.21,04
2. Michael Aster 38.24,69
3. Martin Betelle 40.25,14
4. Christian Resch 40.44,10
5. Lukas Stofferin 41.41,68
6. Thomas Dolzani 41.42,60
7. Armin Tschigg 42.38,68
8. Oskar Marasca 42.57,38
9. Daniel Betelle 43.03,18
10. Nikolaus Bernard 43.13,64
11. Moritz Giuliani 43.56,16
12. Hannes von Dellemann 43.59,46
13. Manuel Gasser 44.10,00
14. Martin von Dellemann 44.25,66
15. Alois Meraner 44.34,99
16. Richard Palma 44.44,41
17. Raimund Lamprecht 46.39,19
18. Luca Smaniotto 46.47,98
19. Walter Prossliner 46.50,53
20. Lukas Christoph 47.18,46
21. Manfred Scherer 47.44,03
22. Peter Zöggeler 50.13,57
23. Fabian Obrist 50.42,04
24. Judith von Dellemann 51.16,03
25. Paul Pichler 51.32,61
26. Peter Schweizer 52.20,70
27. Lorenz Psaier 58.13,53
28. Ivan Endrizzi 01:01.18,33 h
28. Alberto Riccardi 01:01.18,33 h