BIKE Transalp 2017 – Etappe #4

Nicht nach Wunsch verlief die heutige vierte Etappe über 98,44 km und 3.001 Hm von St. Christina nach Kaltern, für unsere beiden Fahrer des Teams Wilier – Force squadra corse 2, Michael Zemmer und Michael Wohlgemuth.
Wollte man auf dem Abschnitt etwas Boden auf die vorderen Plätze gut machen, so verhinderte ein böser Sturz von Zemmer die Aufholjagd der beiden. Das Duo rackerte noch bis zum Ende, und erreichte das Ziel in Kaltern mit einer Zeit von 4:24.07 Stunden auf Platz 19.
In der Gesamtwertung haben die beiden einen Platz verloren, und liegen nun auf Platz 16 der Kategorie MEN (15:59.29 h).
Michael Zemmer wurde im Ziel verarztet: sein Kinn und sein rechter Ellebogen wurden mit ein paar Stichen genäht, er hat zudem eine schwere Rippenprellung. Eine Weiterfahrt scheint momentan sehr unwahrscheinlich; er entscheidet morgen früh darüber.

Die morgige 5. Etappe führt den Tross von Kaltern bis nach Trient, auf einer Strecke von 84,73 km mit 2.619 Höhenmetern. Die weiteren Etappen sind dann am Freitag von Trient nach Lavarone (49.45 km und 2.002 Hm), bevor am Samstag die Schlussetappe nach Riva del Garda ansteht (79,12 km; 2.117 Hm).